Hier finden Sie uns

Kurtz Umwelttechnologie GmbH & Co. KG
Kapellener Str. 114
47661 Issum

Kontakt

Tel.: 02835-440 420

E-Mail:Michael.Kurtz(at)Kurtz-Umwelt.de

Verarbeitung von pulverisierten metallischen Legierungen zur stofflichen Rohstoffrückgewinnung.

Exemplarische Untersuchung für die metallverarbeitende Industrie.
 

Beim Brennen von Stahl mit Laser- und Plasmabrennern fallen sehr feine Stäube an, die in speziellen Feinstaubfiltern abgeschieden werden müssen.

Die Entsorgung geht zurzeit zwei verschiedene Wege:

Zum einen werden die Feinpartikel mit Wasser ausgewaschen und zusammen mit anderen Schweiß- und Brennrückständen als Schrott verwertet. Zum anderen werden sie separat in Feinfiltern abgeschieden und als Sondermüll bzw. auch mit dem Schrott beseitigt. Die Partikel liegen wegen der hohen Temperaturen weitestgehend als Eisenoxide vor. Die Feinheit der teils lungengängigen Partikel macht die Handhabung und die Verwertung schwierig. 

Eine Ausarbeitung zu diesem Thema soll Alternativen bzw. Lösungen aufzeigen. Details können gerne weiter betrachtet werden.

Unsere Ausarbeitung dazu!
Abschlussbericht_Kurtz.pdf
PDF-Dokument [4.5 MB]

Luftverschmutzung:
Unlängst nachgewiesene Gesundheitsrisiken der Luftverschmutzung erfordern eine energischere EU-Politik für die Luftqualität
Nach einem heute veröffentlichten Bericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) kann eine langfristige Exposition gegenüber Feinstaub (PM2,5) zu Arteriosklerose führen, Geburten beeinträchtigen und Atemwegserkrankungen bei Kindern auslösen. Der Bericht über Daten zu den gesundheitlichen Auswirkungen der Luftverschmutzung (Review of Evidence on Health aspects of air pollution – REVIHAAP) deutet zudem darauf hin, dass möglicherweise ein Zusammenhang mit der Entwicklung des Nervensystems, kognitiven Funktionen und Diabetes besteht, und erhärtet den kausalen Zusammenhang zwischen PM2,5 und Sterbefällen bei Atemwegs- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Die nachfolgenden Bilder zeigen wirtschaftliche Lösungen ohne Zement auf.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kurtz Umwelttechnologie GmbH & Co. KG